Mineral- und Quarzsteinarbeitsplatten

Mineralarbeitsplatten fühlen sich warm und seidig an. Sie benötigen zusätzliche Versiegelung.Und bestechen mit einer außergewöhnlichen Stabilität und Festigkeit. Eine häufige Form ist die Quarzsteinarbeitsplatte:

Quarzstein ist eines der härtesten natürlichen Materialien und Quarzstein-Arbeitsplatten bestehen in der Regel aus 95% natürlichem Quarzstein und 5% aus Farbpigmenten und Polymerharze. Diese Harze sorgen dafür das die Oberfläche nicht saugfähig ist und damit nicht imprägniert werden muss. Schmutz, Schimmel oder Bakterien haben keine Chance sich einzunisten.  Generell sind Quarzstein-Arbeitsplatten schmutzabweisend und hitzebeständig. Jedoch kann bei längerern hohen Temperaturen Farbveränderungen auftreten. Sie sind im hohen Maße kratz-und schlagfest aber nicht unzerstörbar. Leichte Farbunterschiede bei der Oberfläche sind nicht auszuschließen machen aber jede Platte zum unverwechselbaren Unikat.

Die Reinigung lässt sich mit einem feuchten Tuch und handelsüblichen Haushalts- und Glasreinigern bewerkstelligen. Scheuernde oder kratzende Hilfsmittel wie z.B. die raue Seite eines Schwammes dürfen nicht verwendet werden, da der Glanzgrad der Oberfläche dadurch verändert werden könnte.


Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr erfahren